Experten für Einscheibensicherheitsglas und Verbundsicherheitsglas

Verwendung an der Bushaltestelle oder im Busfenster

Beim Einbau von Einscheibensicherheitsglas (ESG) wissen wir, worauf es ankommt. Das Material zerbricht bei mechanischer Beeinflussung in sehr viele sehr kleine Scherben. So wird das Verletzungsrisiko minimiert. 


Verwendung finden ESG-Scheiben beispielsweise an Bushaltestellen oder in Busfenstern. Zu erkennen sind sie an einem Stempel in der Ecke.

Klebefolie lässt Struktur auch bei einem Glassprung erhalten

Auch beim Verbundsicherheitsglas (VSG) kennen wir uns aus: Dabei handelt es sich um zwei oder mehrere miteinander durch Folien verklebte Scheiben. Das VSG wird sowohl aus nicht vorgespannten Scheiben als auch kombiniert aus (teil-)vorgespannten Scheiben gefertigt. Bei mechanischer Beanspruchung bleibt durch die Klebefolie trotz eines Glassprungs die Struktur eine Zeit lang erhalten.